ICONIC AWARDS: Innovative Interior

Award als Trendbarometer

 

Erneut dienen die Ergebnisse des ICONIC AWARDS auch als Trendbarometer für die gesamte Einrichtungsbranche. Die vier wichtigsten Entwicklungen lassen sich wie folgt beschreiben:

 

Fondale Rosenthal
Nun Freudwerk
CROISSANT Bretz Wohnträume


Traditionals

Handwerkliche Traditionen stehen hoch im Kurs: Dazu greifen Designer nicht nur auf lokale Vorbilder und Meister zurück, sondern suchen rund um die Welt nach dem Besonderen. Ornamentale, barocke Elemente und skulpturale Formen vereinen sich mit hoher Qualität von Materialien und Umsetzung zu einem Erlebnis, das die Sinne stimuliert und keine Scheu vor Glanz und Luxus kennt.

Laundrybag Reisenthel
Do Sit Shir Atar Studio
Biff Signet

 

Colour Boost

Farbe gibt individuellen Interieurs neue Schubkraft! Wer sich traut, bekommt Wohnmöbel wie auch Büroeinrichtungen wieder in Farbtönen, wie sie lange nicht mehr zu sehen waren: Satt, kräftig und expressiv. Und das nicht nur vor ätherisch-lichten Hintergründen, sondern auch im gedeckten, dunklen Ambiente, das die knalligen Farben ausgewählter Stücke geradezu explodieren lässt: So wird das Interieur zur Bühne für ein Feuerwerk der Effekte und Kontraste.

 

Slab Lounge Chair OMNSTUDIO | CUCAMPRE
L1 Newton LOEHR / Gebrüder Löhr GmbH
BETTELOFT ORNAMENT Bett GmbH

 

Geometrics und Structure

Aus streng gerasterten Industrieetagen entstehen großzügige Lofts für Wohnen und Arbeit, aus genormten Überseecontainern wird kreative Architektur. Geometrie und Struktur: Diese Parameter prägen auch modulare Möbelsysteme, die mit technischen Materialien und rationellen Details hoch flexible Einrichtungslösungen ermöglichen. Möbel und Raumsysteme, deren offene Raster sich individuell mit Leben füllen lassen.

 

Winglet CL Nimbus Group GmbH
Elbe e15 Design und Distributions GmbH - Philipp Mainzer, Farah Ebrahimi Eva Marguerre, Marcel Besau, Daniel Schöning
Sense und Sense Guard Grohe AG

 

Modern Simplicity 

Einfachheit muss nicht Rückschritt bedeuten: Die wahre Kunst der Simplicity liegt darin, angesichts der Vielfalt der Gestaltungsoptionen zur Essenz der Dinge vorzudringen. Im Design kombiniert diese Philosophie Formen in ehrlichen Materialien und sanften Farben zu Entwürfen von großer Klarheit und Leichtigkeit. So schafft sie zeitlose Interieurs, die unaufdringlich und sinnlich zugleich sind.

 

Start der neuen Ausschreibungsphase:

August 2018

Preisverleihung und Ausstellung:

zur imm cologne 14. bis 20. Januar 2019




Kontakt:

Botho Bär


Partner: